Notruf-Kommunikation über: +0491794155491

MutGeschichte Nr. 15 am 15.05.2017 von Katja Hoyer – Der Mut zur Selbstständigkeit – meine Selbstermächtigung!

Katja Hoyer, Mut, Selbstständigkeit, Testkäufer, Agentur, MutGeschichte
Katja Hoyer, Mut, Selbstständigkeit, Testkäufer, Agentur, MutGeschichte

 

Angefangen hatte es vor ca. 18 Jahren, denn zu dem Zeitpunkt war ich nebenberuflich als Testkäufer tätig. Shoppen gehen und dabei auch noch Geld verdienen. Es war ein schöner Gedanke und es hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, ja, es macht mir auch jetzt noch sehr viel Spaß, doch dazu später.

 

In meinem Hauptberuf war ich seit der Lehre im Kfz-Bereich tätig, bis es mich dann mit 28 Jahren beruflich aus Sachsen-Anhalt nach Bayern gezogen hat. Ich war da zunächst in einem sehr kleinen Autoteile-Betrieb tätig und gleich an meinem ersten Tag wollte mir ein Kollege eintrichtern, dass ich den Kunden gefälligst mit „Grüß Gott“ zu begrüßen muss. Hmmm, auf das Wort „muss“ reagiere ich sehr allergisch- noch dazu gleich am ersten Arbeitstag.
Das Arbeitsverhältnis war äußerst angespannt, noch dazu als Frau und Ossi in der KFZ-Branche. Nebenbei schaute ich immer mal wieder nach Stellenanzeigen, die mir zusagten und schrieb die ein oder andere Bewerbung. Am letzten Tag meiner Probezeit hatte ich die Nase voll und habe gekündigt. Der Aufschrei war groß, zum einen seitens des Betriebes, aber und vor allem auch durch meine Eltern und Freunde. Egal, ich fühlte mich gut mit dieser Entscheidung.
Eine endgültige Zusage von einem Betrieb hatte ich zwar noch nicht, doch nach dem Vorstellungsgespräch war ich sehr zuversichtlich. Es ging auch alles gut und ich war dann einige Jahre in einem Autohaus, bis dann auf Grund von internen Gründen 2 Stellen abgebaut werden mussten. Es betraf mich und ich erhielt übers Arbeitsamt das Angebot für einen Fortbildungskurs. Dieser enthielt auch ein Praktikum, welches ich bei einer Testkaufagentur machte, für die ich zuvor schon jahrelang nebenbei gearbeitet habe. Ich erhielt Einblicke in einige Bereiche und dieses Praktikum war eine sehr schöne und interessante Zeit.
Der Inhaber dieser Agentur war derjenige, der mich ermutigte, mich selbstständig zu machen. Alle Freunde, Bekannte und auch die Familie rieten mir ab und ich solle mir einen festen Job suchen. Selbstständigkeit, das ist doch viel zu riskant und teuer. Und man bekommt keine Rente und muss für alles selbst aufkommen… , alle waren der Meinung, dass ich mich nicht selbstständig machen soll. Doch ich hörte auf mein Bauchgefühl und hatte/ habe sehr viel Freude an dieser Arbeit und das war für mich das wichtigste. Ich brachte den Mut auf und wagte den Schritt in die Selbstständigkeit. Einige Zeit wurde ich auch sehr gut über die Praktikums-Agentur mit Tests versorgt, doch allmählich machte ich mir in der Branche einen Namen und war auf diese Agentur nicht mehr angewiesen. Doch noch immer habe ich zu ihm einen sehr guten Kontakt.
Vor etwa 3 Jahren sprach mich der Geschäftsführer einer Testkaufagentur an und bot mir an, dass er mich fest einstellen will. Sehr spontan, mutig und entschlossen sagte ich ihm, dass ich gerne für ihn arbeite, doch nicht als fest angestellte Mitarbeiterin.

Vor wenigen Wochen erhielt ich ein Stellenangebot, was absolut auf mich zugeschnitten war. Es passte rundum alles, doch es war zu spät. Das gleiche Angebot ein paar Monate früher und ich hätte wahrscheinlich zugesagt. Doch ich habe andere Dinge vor und meine Freiheit und Selbstbestimmung gebe ich jetzt nach 9 Jahren Selbstständigkeit nicht wieder auf.

 

Nachfolgend meine Webseite, die bald überarbeitet wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen